Kontakt

Reinigung von Feinsteinzeug und Keramik

Was ist zu tun wenn ...

FILA Feinsteinzeug

Gibt es Flecken auf dem Feinsteinzeug? Fragen Sie sich, wie Sie die Marmor-Waschtischplatte reinigen können? In dieser Rubrik finden Sie Antworten auf diverse Fragen zur Reinigung, Schutz und Pflege von Oberflächen. Klicken Sie auf eines der Materialien unten, um die Fragen anzuzeigen.

Feinsteinzeug und Keramik

Auf der Fläche sind noch Reste von Zement und Verlegemörtel zurückgeblieben

Die saure Reinigung ist ein sehr wichtiger Vorgang, um Verlegerückstände und Baustellenschmutz von einem Boden- oder Wandbelag zu entfernen. Daher empfehlen wir, die Beläge mit dem sauren Reiniger DETERDEK in geeigneter Verdünnung zu reinigen, zu bearbeiten und am Ende sorgfältig nachzuspülen. Für die Anwendung bitte genau die Hinweise auf dem Etikett befolgen.

Auf der Fläche sind noch Reste von Epoxidfugenmörtel zurückgeblieben

Epoxidfugenmörtel wird normalerweise verwendet, um komplett wasserdichte und gegen säurehaltigen Schmutz beständige Fugen zu erhalten. Rückstände solchen Fugenmörtels lassen sich nach dem Verlegen nicht mit normalen säurehaltigen Reinigungsprodukten entfernen. Zum Entfernen empfehlen wir die Verwendung des Reinigers für Epoxidfugenmörtel FilaCR10, der unverdünnt auf die Fläche zu gießen ist und dann mindestens 30 Minuten lang einwirken muss. Danach die Fläche mit einem Scheuerschwamm oder einem Spachtel bearbeiten. Zuletzt gründlich nachspülen. Die Anwendung bei Bedarf wiederholen.

Ich möchte poliertes Feinsteinzeug vor Flecken schützen

Feinsteinzeug ist normalerweise ein nicht saugendes Material, ausgenommen ist das Finish „glanzpoliert“, bei dem eine gewisse Aufnahmebereitschaft gegenüber Flecken bestehen kann. In diesem Fall empfehlen wir, nachdem das Material entsprechend gereinigt und seine vollständige Trocknung abgewartet wurde, eine Behandlung mit FilaMP90, dem Fleckschutzmittel für polierte Flächen, auszuführen.

Ich möchte strukturiertes Feinsteinzeug vor Verschmutzung schützen

Im Falle von Feinsteinzeug mit strukturiertem Finish geht es nicht so sehr um die Aufnahme von Flecken, sondern vielmehr um die oberflächliche Ansammlung von Schmutz durch Begehung. Bei Fußböden im Innenbereich kann daher, nachdem das Material entsprechend gereinigt und seine vollständige Trocknung abgewartet wurde, eine Schmutz abweisende Schutzbehandlung mit FilaJET ausgeführt werden.

Ich möchte vermeiden, dass Craquelé-Keramik Flecken bekommt

Der Craquelé-Effekt entsteht beim Abkühlen nach dem Brennen, so dass sich ein unregelmäßiges Netz feiner Risse in der Glasur bildet. Durch diese Risse können jedoch Flecken und Schmutz aufgenommen werden, so dass die Keramik Flecke bekommt. Daher empfehlen wir, nachdem das Material entsprechend gereinigt und seine vollständige Trocknung abgewartet wurde, eine Behandlung mit dem Fleckschutzmittel FilaMP90.

Die Außenterrasse weist Wasserinfiltrationen auf

Wenn der Boden aus Feinsteinzeug Risse und Wasserinfiltrationen aufweist, empfehlen wir, auf dem trockenen, sauberen Material SALVATERRAZZA, das wasserabstoßende, verfestigende Schutzmittel, anzuwenden. Das Produkt mit dem Pinsel auftragen, dabei die Fugen und eventuelle vorhandenen Risse gut benetzen. Eventuell nicht vom Material aufgenommene Überschüsse des Produkts mit einem Lappen oder saugfähigem Papier aufnehmen. Bitte genau die Hinweise auf dem Etikett befolgen.

Die Fugen an meinen Flächen saugen stark und bekommen Flecken

Um die Fugen zu imprägnieren und sie nicht mehr saugfähig zu machen, das Fleckschutzmittel FUGAPROOF auftragen. Es verhindert die Aufnahme von Flecken und vereinfacht das Entfernen von eventuell angesammeltem Schmutz. FUGAPROOF kann zum Schutz von saugenden Fugen jeglicher Art an Bodenbelägen und Wandbelägen verwendet werden, ohne dass sich deren Aussehen verändert.

Ein stark begangener Fußboden verschmutzt leicht

Dies kommt meistens auf unglasiertem oder strukturiertem Feinsteinzeug vor, da gerade dessen „raue“ Struktur dazu neigt, Schmutz und Staub anzuziehen. Vor allem auf solchen Feinsteinzeugarten ist eine häufige Unterhaltspflege je nach Bedarf mit einem Neutralreiniger - wie FilaCLEANER - oder einem alkalischen Reiniger - wie FilaPS87 – erforderlich. Dabei muss der Boden gut entfettet werden und es ist darauf zu achten, dass keine Rückstände vom Wischwasser auf dem Boden zurückbleiben. Bei stark begangenen Flächen im Innenbereich, kann das Auftragen eines stark haftenden Schutzmittels wie FilaJET vorgesehen werden. FilaJET bildet eine transparente, sehr abnutzungsfeste Schutzschicht, die die Verschmutzbarkeit reduziert und die Unterhaltspflege erleichtert. Wir empfehlen, zuerst an einer kleinen Stelle zu probieren, ob diese Behandlung ausgeführt werden kann.

Auf dem Boden sind nach dem Wischen Ränder/Streifen zurückgeblieben

In diesem Fall muss gut mit klarem Wasser nachgespült werden. Dazu saubere Lappen verwenden, die keine Fusseln auf dem Boden hinterlassen; dabei den Wischlappen häufig ausspülen und gut auswringen. Wenn der Fußboden glanzpoliert ist, kann auch das einfache Nachreiben mit einem Wolltuch oder das Polieren mit der Bohnermaschine genügen, um die Streifen zu entfernen. Um zu vermeiden, dass solche Rückstände den Fußboden matt werden lassen, muss gut darauf geachtet werden, dass der Staub vor dem Wischen am besten mit dem Staubsauger oder mit speziellen Besen oder Wolltüchern entfernt wird. Niemals zu viel Reiniger ins Wischwasser geben, außer wenn der Fußboden sehr schmutzig und am Ende ein Nachwischgang vorgesehen ist.

Auf der Fläche sind farbige Flecken von Tinte, Kaffee, Filzstiften vorhanden

Solche Flecken sind mit FilaSR95 zu entfernen. Hierzu das Produkt direkt auf den Fleck gießen, etwa 15 Minuten lang einwirken lassen, dann den Rückstand mit einem feuchten Schwamm aufnehmen und mit Wasser nachspülen. Den Vorgang gegebenenfalls wiederholen.

Auf dem neuen Fußboden sind Flecken aufgetreten

Normalerweise hängt dieses Problem von auf der Fläche vorhandenen Rückständen vom Verlegen oder vom eventuellen Polieren des Materials ab. Diese Rückstände bilden einen gleichmäßigen oberflächlichen Schleier, der nicht als „Schmutz“ sichtbar ist, jedoch empfindlich auf saure Substanzen (z.B. Getränke, Softdrinks, Zitrone usw.) reagiert.

Um das Problem zu lösen, brauchen lediglich diese Rückstände entfernt zu werden. Dazu wird eine Reinigung mit dem speziellen sauren Reiniger DETERDEK, 1:5 in Wasser verdünnt, ausgeführt, der Boden mit einem Schrubber bearbeitet und zuletzt werden die Rückstände sorgfältig abgespült.

Die Fugen in meinem Boden/Wandbelag sind verschmutzt, wie kann ich sie reinigen?

In den Fugen sammelt sich gerne Schmutz und lässt sie unansehnlich schwarz und zur kritischen Stelle für die Sauberkeit des Belags werden. Zum Reinigen von Fußbodenfugen ist ein alkalisches Produkt wie FilaPS87, das den Fugenmörtel nicht angreift, mit einer Bürste zu verwenden, um den Schmutz leicht entfernen zu können. Am Ende mit viel Wasser nachspülen. Für Wandbeläge empfehlen wir die Verwendung des praktischen Sprühreinigers FUGANET. Das Produkt aus einer Entfernung von ca. 15 cm auf die Fläche aufsprühen, dann mit einem Scheuerschwamm gut reiben und nachspülen. Nach beendeter Reinigung empfehlen wir, die Fugen mit dem Fleckschutzmittel FUGAPROOF zu schützen.

Auf dem Boden sind schwarze Spuren von Gummisohlen und Bleistiftspuren zu sehen

Diese Art Schmutz ist nur oberflächlich und dringt nicht ein. Das Entfernen erfolgt vor allem durch Reiben. FilaCLEANER oder FilaPS87 (in der auf dem Etikett angegebenen Verdünnung) auf die Fläche gießen und mit einem grünen Scheuerschwamm bearbeiten. Am Ende gründlich abspülen.

Quelle: Fila Industria Chimica Spa

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG