Kontakt

Vermeidung von Schäden und Stolperkanten an Belagsübergängen

Schlüter-Systems - Innovationen mit Profil

Die Übergänge von Fliesen zu anderen Belagsmaterialien sind die mechanisch am stärksten beanspruchten Bereiche. Durch auftretende Lasten treten hier häufig Schäden auf. Deshalb ist besonderer Schutz gefragt.

Vermeidung von Stolperkanten an Belagsübergängen

Da der Estrich in den meisten Fällen unabhängig vom späteren Belag in einer einheitlichen Schichtstärke eingebracht wird, treten dort später Höhenunterschiede auf, wo verschieden starke Belagsmaterialien aneinandergrenzen. Das ist insbesondere der Fall, wenn bei der Sanierung Fliesen auf vorhandene Beläge verlegt werden.

So entstehen gefährliche Stolperkanten!

Solche Übergänge sind nicht nur potentielle Unfallschwerpunkte, sondern widersprechen insbesondere den Prinzipien des alters- und behindertengerechten Bauens.

Schlüter®-RENO-TK

Schlüter®-RENO-TK ist ein Profil für den stufenlosen Übergang vom Fliesenbelag zu einem angrenzenden niedrigen Teppichbelag oder einem anderen Belagsmaterial. Zusätzlich werden die angrenzenden Belagskanten wirksam geschützt.

Schlüter RONO-V stufenlose Verbindung

Schlüter®-RENO-V

Schlüter®-RENO-V ist ein Profil mit variablem Übergangsschenkel zur stufenlosen Verbindung verschieden hoher Bodenbeläge. Durch den Fugensteg wird eine definierte Fugenkammer zur Fliese vorgegeben.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG